Datenvisualisierung - Dashboard
DATENSTRATEGIEN

Top Web-Analytics Tools

In der heutigen digitalen Ära ist eine leistungsstarke Online-Präsenz für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Dabei ist die Analyse Ihrer Website mit Web-Analytics-Tools ein Schlüsselelement, um den Erfolg zu messen und stetige Verbesserungen vorzunehmen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, warum Web-Analytics so wichtig ist und welche Tools Ihnen dabei helfen können.

Warum ist Web-Analytics so wichtig?

Web-Analytics ermöglicht es Ihnen, Ihr Publikum besser zu verstehen und die Zielgruppe durch relevante Inhalte passend anzusprechen. So lässt sich beispielsweise herausfinden, welche Nutzergruppen Ihre Website besuchen und welche Seiten sie besuchen.  Auch Online-Marketing-Aktivitäten und deren Erfolge lassen sich nachverfolgen und bewerten. Zudem könnten Sie das Nutzerverhalten zu analysieren und passende Strategien zur Anpassung der User-Journey auf Ihrer Webseite abzulesen.

 

 

Weitere Informationen, über die Potenziale von Web-Ananlytics finden Sie in folgendem Blogartikel: Die Macht von Web-Analytics.

Kundenverhalten, die interessantesten Themen, erfolgreiche Marketing-Kanäle - das und vieles mehr lässt sich durch Web-Analytic-Tools herausfinden.

Die gängisten Web-Analytics-Tools im Überblick

Google Analytics, Matomo, Hotjar etc. – Die Auswahl an Web-Analytics-Programmen ist groß und nicht immer ist ganz ersichtlich, worin die Vorteile der einzelnen Tools liegen. Hier stellen wir die am Markt gängigsten Web-Analytic-Tools (ohne Bewertung) vor. 

Google Analytics

Eines der beliebtesten und weitverbreitetsten Web-Analytics-Tools ist Google Analytics. Es bietet umfassende Funktionen zur Verfolgung und Analyse von Website-Traffic, Konversionen und Benutzerverhalten. Für viele Nutzer ist die Google Analytics Suite eine gute Wahl. Sie bietet eine Fülle von Informationen, darunter Echtzeitdaten zum Website-Traffic, nützliche Einblicke in die Zielgruppe und Integrationen mit anderen Google-Produkten wie Ads und AdSense. Trotz der großen Menge an Informationen, ist das Layout recht übersichtlich.

Einer der Vorteile von Ads ist, dass der Suchmaschinenriese viele Funktionen kostenlos anbietet, für die einige Konkurrenten Geld verlangen. Die Standardversion dürfte für die meisten Einsteiger ausreichen, die Zugang zu allgemeinen Webanalyse-Tools suchen.

Matomo

Als Open-Source-Alternative zu kommerziellen Web-Analytics-Tools ist Matomo sehr beliebt. Es ermöglicht die vollständige Kontrolle über die Daten und bietet Funktionen wie Web-Tracking und Berichterstellung. Es handelt sich um eine Open-Source-Lösung, die Sie auf Ihrem eigenen Server oder Ihrer WordPress-Installation hosten können. Dies bietet maximale Flexibilität. Zu den herausragenden Funktionen gehören die Verfolgung von Conversionszielen, Ereignisverfolgung und A/B-Tests. Erwähnenswert ist auch, dass Matomo keine Datenstichproben verwendet. Dies ermöglicht eine hohe Datengenauigkeit, unabhängig davon, wie viel Traffic Ihre Website generiert. Matomo verfügt sogar über spezielle E-Commerce-Reporting-Funktionen, mit denen spezifische Aktionen und Traffic-Quellen identifizieren können, die zu erfolgreichen Verkäufen führen. Dies macht Matomo zu einer beliebten Wahl für Online-Shop-Betreiber.

Adobe Analytics

Adobe Analytics ist eine leistungsstarke und umfassende Analytics-Plattform, die umfangreiche Funktionen zur Datenerfassung, –verarbeitung und –visualisierung bietet. Zudem bietet Adobe Analytics verwertbare Echtzeit-Einblicke in die Zugriffe auf eine Website. Dieses leistungsstarke Multichannel-Analysetool sammelt Daten aus einer Vielzahl von Quellen, darunter Web, Sprache und IoT (Internet of Things). Sobald diese Daten gesammelt wurden, kann man mit Adobe Analytics Besucher in Gruppen einteilen und deren Verhalten vergleichen. Adobe setzt außerdem leistungsstarke Algorithmen für maschinelles Lernen und Prognosen ein, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen. So können Trends vorzeitig erkannt werden, die zu erfolgreichen Konversionen führen. Diese Kombination aus Webanalyse- und Digitalmarketingfunktionen macht Adobe Analytics zu einer beliebten Lösung für Marketingfachleute.

Hotjar

Das Verhalten der Benutzer auf der Website steht bei Hotjar im Vordergrund. Angeboten werden Heatmaps, SessionAufzeichnungen und Umfragen, um bessere Einblicke in das Nutzerverhalten zu erhalten. Zudem verspricht Hotjar die UX einer Website zu verbessern, indem sie Heatmap-Analysen, ConversionstrichterAnalysen und die Aufzeichnung virtueller Sitzungen bietet. Diese aufgezeichneten Sitzungen können besonders nützlich sein, um zu verstehen, warum Besucher bestimmte Aktionen auf Ihrer Website durchführen. Digitale Marketer, UX-Designer und Webentwickler können diese Informationen dann nutzen, um die Conversionsrate zu optimieren und die UX Ihrer Website insgesamt zu verbessern. Im Gegensatz zu anderen Analyse-Plattformen ist Hotjar so konzipiert, dass es zusammen mit Google Analytics verwendet werden kann. Sie können beispielsweise Google Analytics verwenden, um eine Seite zu identifizieren, die eine schlechte Performance aufweist, wie z.B. eine Landing Page, die nur sehr wenige Conversions generiert. Anschließend kann Hotjar verwendet werden, um Sitzungsaufzeichnungen der Aktionen zu sammeln, die Besucher auf dieser bestimmten Landing Page durchführen, und so herauszufinden, warum diese Seite eine schlechte Performance hat, und Maßnahmen zu ergreifen, um das Problem zu beheben.

KISSmetrics

KISSmetrics konzentriert sich auf die Verfolgung und Analyse von Kundenverhalten, um die Conversion-Raten zu verbessern und Kunden besser zu verstehen. Zudem ist Kissmetrics ist eine Plattform zur Automatisierung der Kundenbindung, die detaillierte Verhaltensanalysen bietet. Dazu gehören Echtzeitanalysen, Conversion Tracking, Customer Journey Analyse, Datenvisualisierung und Segmentierung. Kissmetrics eignet sich besonders für die Welt des E-Commerce. Als Betreiber eines Online-Shops können die Erkenntnisse von Kissmetrics nutzen, um Verkaufstrichter zu optimieren und aus gelegentlichen Besuchern loyale Kunden zu machen. Kissmetric bietet nicht nur Analysen, sondern ist auch eine E-Mail-Automatisierungsplattform. Das bedeutet, dass Ergebnisse genutzet werden können, um zielgerichtete E-Mail-Kampagnen zu erstellen. Dies kann helfen den Customer Lifetime Value (CLV) von bereits bestehenden Kunden zu erhöhen. Kissmetrics bietet auch eine Analyse des Return on Investment (ROI) an, die Ihnen im E-Commerce helfen kann, Ihre besten Kunden zu identifizieren. Sie können dann E-Mail-Kampagnen erstellen, die speziell auf diese kaufkräftigen Kunden ausgerichtet sind.

Mixpanel

Mixpanel ist ein Analytics-Tool, das sich auf Ereignisanalyse und A/B-Tests spezialisiert hat. Es hilft Unternehmen, das Verhalten der Benutzer besser zu verstehen und ist für seinen nutzerzentrierten Ansatz bekannt. Zudem bietet Mixpanel tiefe Einblicke in Nutzerinteraktionen und zum Thema Website-Traffic. Ob es um die Identifizierung von Verhaltensmustern, die Verfolgung von Ereignissen oder das Verständnis der Nutzerbindung geht, Mixpanel bietet einen guten Einblick in Ihr Nutzerengagement. Mit den leistungsstarken A/B-Testing-Funktionen von Mixpanel können Sie außerdem verschiedene Strategien vergleichen und deren Auswirkungen auf die Website-Performance messen.

Woopra

Wer ein Customer-Journey-Analytics-Tool, das Echtzeitdaten und Nutzerprofile bietet, ist mit Woopra gut ausgestattet. Das Tool hilft, das Verhalten der Benutzer über verschiedene Plattformen hinweg zu verfolgen. Woopra ist eine quantitative Analyseplattform für die Analyse der gesamten User Journey. Die Analyseplattform bietet Funktionen für Produkt-, Marketing-, Vertriebs– und Kundensupport-Teams. Woopra kann auch mit anderen beliebten Softwarelösungen wie Slack, HubSpot, Stripe, ZenDesk, WordPress und anderen integriert werden.

Crazy Egg

Crazy Egg bietet Heatmap– und Scrollmap-Analysen, um das Benutzerverhalten auf Ihrer Website zu visualisieren. Es erleichtert die Identifizierung von Bereichen, die optimiert werden müssen. Crazy Egg ist ein beliebtes Tool, um den Traffic zu erhöhen und mehr Verkäufe zu erzielen, und das über einige einzigartige Funktionen verfügt. Es ist eine gute Wahl für diejenigen, die lieber Videos als kalte Zahlen sehen. Eine der interessantesten Möglichkeiten, um zu sehen, wie Nutzer mit einer Website interagieren, ist die so genannte Nutzeraufzeichnung, bei der ganze Nutzersitzungen aufgezeichnet werden. Auf diese Weise kann man sehen, was Besucher auf einer Website tun, indem ein Video abgespielt wird, so dass Schwachstellen identifiziert und Besuchern eine angenehme Erfahrung geboten wird. So können Besucher auch nach neuen, mobilen oder aktivsten Besuchern sortiert, um zu sehen, wie verschiedene Kundentypen mit der Website interagieren. Mit Crazy Egg können auch Heatmaps von Benutzerdaten anzeigt werden und es ermöglicht den Zugriff auf ein hilfreiches A/B-Testing-Tool, um Datenergebnisse in die Praxis umzusetzen.

Clicky

Mit Fokus aus Echtzeitdaten ist Clicky ist ein geeignetes Echtzeit-Web-Analytics-Tool, das detaillierte Informationen über WebsiteTraffic, Konversionen und Benutzerinteraktionen bietet und außergewöhnliche Funktionen zu einem sehr günstigen Preis bietet. Wie es von den meisten Analyseplattformen erwartet wird, hat man Zugriff auf Benutzerdaten wie Besucher, Standort, Verweildauer und Absprungraten. Darüber hinaus gibt es einen Zugriff auf Keyword-Rankings, Verfügbarkeitsüberwachung und Nutzer-Heatmaps, die man nach Zielen, Besuchersitzungen und mehr gruppieren können.

StatCounter

StatCounter ist ein einfaches und benutzerfreundliches Web-Analytics-Tool, das grundlegende Statistiken und Echtzeitinformationen über Website-Besucher bereitstellt. Mit dem StatCounter-Tool wird die Webanalyse zum Kinderspiel. StatCounter ist vollgepackt mit nützlichen und leistungsstarken Tools, die helfen, bessere Entscheidungen über Websiten zu treffen.Das Tool bietet 2 Analyseebenen – einfache zusammenfassende Statistiken für alle Seitenaufrufe, einmalige, wiederkehrende und erstmalige Besucher und eine sehr detaillierte Analyse einer kleineren Anzahl Ihrer letzten Seitenaufrufe.

Am Markt gibt es eine Vielzahl an Web-Analytics-Tools, die jeweils über unterschiedliche Schwerpunkte und Funktionen verfügen.

Welches Web-Analytics-Tool sollten Sie verwenden?

Die Wahl des richtigen Web-Analytics-Tools hängt von den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens ab, darunter die Größe Ihrer Website, die Art der Daten die man erfassen möchte, mögliche Schnittstellen die benötigt werden sowie Ihr Budget. Es ist daher ratsam, sich im Vorhinein tiefergehend über die Rahmenbedingungen, Funktionen und Anbindungsmöglichkeiten der Web-Analytics-Tools zu informieren und anschließend passend für die Ziele des Unternehmes eine Entscheidung zu treffen.

 

Natürlich ist es nur die halbe Miete, Besucher auf eine Website zu locken. Wenn die Besucher erst einmal da sind, müssen hart daran arbeiten werden, dass sie sich mit den Inhalten beschäftigen. Kennzahlen wie die Anzahl der besuchten Seiten, die Absprungrate und die durchschnittliche Verweildauer können Aufschluss darüber geben, ob eine Website das Interesse der Besucher aufrechterhalten kann.

Wenn diese Zahlen niedrig sind, kann dies auf ein Problem mit den Inhalten oder sogar auf eine Diskrepanz zwischen dem, was der Besucher erwartet, und dem, was man ihm bietet, hinweisen. Manchmal können diese Zahlen auch auf ein Problem mit der Leistung der Website hinweisen. Es ist möglich, dass Besucher an den Inhalten der Website interessiert sind, aber durch UX-Probleme wie langsame Ladezeiten frustriert werden.

Die meisten Websites wollen Conversions erzielen. Analyseplattform können dienen, um Trends, Muster oder Traffic-Quellen zu identifizieren, die die höchsten Konversionsraten liefern. So können zukünftigen Aktivitäten entsprechend angepasst werden, um eine Website mit hohen Conversionsraten zu erstellen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Wahl und Implementierung Ihres Web-Analytic-Tools.